Basteln mit Bügelperlen

Dunkle, kalte Herbst- und Wintertage eignen sich wunderbar zum Basteln. Wir haben den heutigen Nachmittag genutzt, um mit den Jungs (3 und 4 Jahre alt) Kunstwerke aus Bügelperlen zu basteln. Während die beiden in den ersten Minuten noch sehr begeistert waren, ließ die Freude oder Geduld schnell nach. Das hat aber weniger mit den Bügelperlen an sich als vielmehr vermutlich mit ihrer Größe zu tun, – bei den kleinen Perlen artet das schnell in Fummelarbeit aus, die sich binnen Sekunden selbst zerstört, wenn man eine Sekunde lang nicht aufpasst. Deshalb direkt hier als Tipp: Es gibt Bügelperlen in drei Größen, mini, midi und maxi. Die kleinsten Perlen haben einen Durchmesser von 2,5 mm, die mittleren einen Durchmesser von 5 mm und die großen Perlen ganze 10 mm.

Basteln mit Bügelperlen

Um mit den Perlen zu basteln, benötigt man folgendes:
– Bügelperlen (klein, mittel oder groß),
– eine dazu passende Steckplatte,
– Backpapier,
– ein Bügeleisen und
– ggf. viel Geduld.

Da wir lediglich die ganz kleinen Perlen gekauft haben, haben wir natürlich mit diesen gebastelt bzw. gesteckt. Für Kleinkinder zwischen 3 und 4 Jahren bieten sich unserer Erfahrung nach allerdings tatsächlich eher die großen Perlen an, da diese zum einen nicht so schnell verrutschen und zum anderen besser zu greifen sind. Bei motorisch gut entwickelten Kindern, die sich nicht von jedem Umfallen der Perlen entmutigen lassen, kann man aber ebenso mit den kleinen Steckperlen arbeiten.

Nachdem die Figur auf der Stiftplatte fertig gesteckt ist, sollte man sie vorsichtig anfassen, ein Stück Backpapier darüberlegen und die Perlen bügeln (ggf. von beiden Seiten, um das Werk stabiler zu machen). Achtung: Nimmt man die Figur zu schnell von der Steckplatte, wellt sie sich, – um das zu vermeiden, sollte man sie vor dem Herausnehmen abkühlen lassen und / oder das Kunstwerk mit einem Buch beschweren.

Unsere Ergebnisse lassen sich auf alle Fälle sehen und wenn die großen Perlen ankommen, die ich bereits bestellt habe, werden sicherlich auch die Jungs noch ein bisschen mehr Spaß haben:

Bügelperlen Auto

 

Wann habt ihr zuletzt mit Bügelperlen gebastelt?

Print Friendly, PDF & Email

8 Gedanken zu „Basteln mit Bügelperlen“

  1. Hallo Kerstin,

    das ist sicher schon 10 Jahre her… aber wenn ich daran denke, dass Graf Zahn schon fast 4 ist, wird höchste Zeit… Ich muss mal nach Material Ausschau halten 🙂

    Liebe Grüße
    Vroe

  2. Bei mir ist das auch schon sehr lange her und liegt in der eigegen Kindheit. Der 2 jährige Räuber hier, hat nun erstmal Knete, Bügelperlen würde er mir nur um die Ohre pfeffern, weil er wie du beschriebst, dafür noch zu ungeduldig ist…

    Trotzdem sind Bügelperlen hier sehr present, da besonders eine Freundin gerade vielmit ihrenKindern (Mädchen, 3 und 6) damit hantiert.

    LG Mel

  3. Hah, das mit den Bügelperlen ist gar nicht so lange aus… meine Schwester und ich haben ja immer wieder mal auf die Nachbarskinder aufgepasst (obwohl wir eigentlich selber iwie noch Kinder waren) und die wollten halt beschäftigt werden – Bügelperlen, Window Color, Stoffmalereien, das sind alles praktische Beschäftigungen, wenns draußen nass oder kalt oder gar beides ist.

    Und diese kleinen Fizzeldinger sind sogar für ungeduldige Erwachsene manchmal echt nervtötend! =P

  4. Basteln mit Bügelperlen – da werden Kindheitserinnerungen wach. Das ist wirklich eine schöne Idee, die man gerade jetzt bei den Schneemassen und der Kälte mal wieder ausprobieren könnte. Meine Kids lieben eh alles, was bunt ist. Man muss bei den kleinen Perlen nur immer aufpassen, dass die nicht im Mund landen. Das stelle ich mir etwas anstrengend vor aber ich werde es am Wochenende mal ausprobieren.
    liebste grüße und euch weiterhin viel Spaß beim Basteln.

  5. ja, das ist wahr – auch ich kenne die Bügelperlen noch aus Kindertagen – jetzt sind sie seit wenigen Jahren wieder in Mode. Es kommt also doch alles einmal wieder.

    Im übrigen habe ich in meinem Bastelversand noch einen Bestand an Bügelperlen zu günstigen Preisen. Sie tauchen allerdings nicht in der Preisliste auf. Daher bei Interesse einfach mal eine Anfrage starten an
    dsb@bastelversand.de

    Danke und habt weiterhin viel Spaß beim Kreativsein!

  6. Vor rund 15 Monaten hat Charlotte mal Bügelperlen während der Spiele-Messe in die Finger bekommen. Das waren auch die Kleinsten – sie hatte Spaß, verlor aber schnell die Geduld, weil sie ständig wieder Perlen raus riss.
    Aber danach haben wir auch eigene Perlen gekauft. Die mittlere Größe ist es (glaube ich). Das geht prima und da hat sie auch die Geduld, ein ganzes Motiv zu füllen. Am besten geht es aber, wenn jemand dabei sitzt oder parallel auch ein Motiv legt. Allerdings haben wir noch nie gebügelt, sondern die Bilder immer wieder zerlegt. 😉

  7. Erst gestern 😉 Bei uns gab es einen bunten Frosch und einen Schmetterling. Neulich gabs ein Cars Auto, was direkt weiter verschenkt wurde ^^ Macht nicht nur den Kindern, sondern auch der Mama Spaß 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.