Archiv der Kategorie: Kleinkind

Pampers Pants – der Windelslip mit Schlafeinlage (sponsored video)

(Werbung) 33 Monate ist ein deutsches Kind im Schnitt alt bis es die Windel tagsüber ablegt und trocken („sauber“) ist – und bevor Sie nun nachrechnen, sei Ihnen gesagt, dass der Durchschnitt natürlich nur der Durchschnitt ist und Ihr(e) 3jährige(r) kein Spätentwickler, wenn er noch eine Windel benötigt. Das Trockenwerden ist ein Prozess und der dauert – wie zum Beispiel auch das Laufenlernen – so lange bis Ihr Kind bereit ist. Lassen Sie sich deshalb nicht verunsichern, wenn Sie von Ihren Eltern, Großeltern oder der Schwiegermutter erzählt bekommen, dass Sie oder Ihr Partner früher schon zum 1. Geburtstag keine Windel mehr gebraucht haben.

Pampers Pants – der Windelslip mit Schlafeinlage (sponsored video) weiterlesen

Probleme beim Mittagsschlaf

„Na, schläft das Baby schon durch?“ – Eine Frage, die Eltern in ihrem Leben ungefähr genauso häufig gestellt wird wie die Frage nach dem Namen des Nachwuchses. Kein Thema wird heißer gekocht, nichts anderes erhitzt die Gemüter in Foren und auf Social Media Kanälen mehr als Fragen nach dem Ein- und Durchschlafen. Und nirgendwo wird mehr geflunkert! Ihr Kind ist schon 2 Jahre alt und schläft immer noch nicht durch? Lassen Sie sich nicht verunsichern, das passiert anderswo auch, es wird nur mit zunehmendem Alter weniger darüber gesprochen und häufiger ungefragt geurteilt. Ein großes Thema unter Eltern ist der Mittagsschlaf und auch dieser klappt nicht überall so reibungslos wie es uns die Werbung vormachen will.

Probleme beim Mittagsschlaf weiterlesen

Die Milchzähne richtig pflegen

„Oh, ein Zähnchen! Endlich!“
Die Freude über Babys erstes Beißerchen ist bei den meisten Eltern groß und das ist nicht nur deshalb so, weil sich die Zähnchen oft schon Wochen und Tage vorher durch unruhige Tage und Nächte bemerkbar gemacht haben. Der erste Zahn ist neben dem ersten Schritt und dem ersten Wort ein wichtiges Ereignis im Leben eines Babys. Spätestens wenn der erste Zahn in Babys Mündchen zu sehen ist, wird es Zeit, sich um die richtige Pflege der Milchzähne Gedanken zu machen. Im besten Fall haben Eltern vorher schon alles besorgt und können direkt mit dem Putzen loslegen.

So erkennen Eltern, dass die ersten Zähnchen kommen
Die Anzeichen, dass die ersten Milchzähne kurz vor dem Durchbruch stehen, sind kaum zu übersehen: Viele Babys werden unleidlich, weinen, schreien und jammern öfter und haben in manchen Fällen auch erhöhte Temperatur. Auch leichte Schwellungen, so genannte Zahnbäckchen, sind typische Hinweise dafür, dass es losgeht – und nicht zuletzt ist der Drang, auf allem herumzukauen, was sich in die Fingerchen kriegen lässt, ein untrügliches Zeichen.

So können Eltern ihrem Baby das Zahnen etwas erleichtern

Baby mit Zahnbürste

Wenn der Nachwuchs zahnt, drückt und schiebt es in dem kleinen Kiefer des Babys. Eltern können zum Beispiel mit Ablenkung Erleichterung verschaffen und dem Kind mit den richtigen Kau-Utensilien beistehen: Das sind beispielsweise Beißringe aus dem Kühlschrank (Hinweis: Beißringe gehören auf keinen Fall in den Tiefkühlschrank!). Auch helfen kühle Waschlappen, an denen Babys saugen oder auf denen sie beißen können. Im Fachhandel finden sich heutzutage aber auch viele andere Hilfsmittel wie beispielsweise Veilchenwurzel oder Holzbeißringe. Vielerort schwört man auf Bernsteinketten, deren Nutzen indes umstritten ist und die die Gefahr der Strangulation bergen.
Lässt sich das Baby gar nicht beruhigen, ist auch an einen Einsatz von Medikamenten wie z. B. Paracetamol zu denken, hier ist es allerdings ratsam, zunächst den Arzt zu konsultieren, um andere Ursachen auszuschließen.

So pflegen Eltern die Milchzähne richtig
Sind die Zähne schließlich draußen, beginnt die tägliche Pflege-Routine: Zweimal am Tag, beginnend mit dem ersten Milchzahn, sollten die Beißerchen mit Kinderzahnbürste und Kinderzahncreme gereinigt werden. Die Milchzähne der Kleinsten können auch gut mit einem Fingerling mit Silikonborsten geputzt werden. Diese massieren zusätzlich das strapazierte Zahnfleich. Kinder ab einem Alter von ca. 2,5 Jahren können das Putzen auch teilweise selbst übernehmen, wobei Mama oder Papa etwa bis zum Grundschuleintritt noch nachputzen sollten.

So funktioniert die richtige Prophylaxe für das Milchgebiss

Um zu vermeiden, dass sich im Milchgebiss Karies entwickelt oder sich das Zahnfleisch entzündet, sollten die Kleinen regelmäßig beim Zahnarzt vorgestellt werden. „Diese Vorsorge beginnt, sobald alle Zähnchen da sind, denn Schäden am Milchgebiss können problematische Folgen für die bleibenden Zähne bedeuten“, erklären die Zahnärzte der Praxis Leipziger14.de . Nehmen Sie Ihr Kind am besten bei jedem eigenen Zahnarztbesuch mit in die Praxis, um es an die Routine der halbjährlichen Zahnvorsorge zu gewöhnen.

Das Milchgebiss eines Babys beginnt sich ab dem vierten Monat zu entwickeln. Dann heißt es: Tägliche Pflegerituale etablieren und ab zum Zahnarzt, sobald alle Zähnchen draußen sind. Die Zahnpflege im Kleinkindalter hat direkte Auswirkungen auf das bleibende Gebiss.

Das Dreirad Be Move Komfort Pop von Smoby

Wenn Kleinkinder mobil werden und mit dem Laufen beginnen, erweitert sich ihr Spiel- und Entdeckerradius rasant um viele hundert Meter. Im Alter zwischen 1 und 2 Jahren werden die ersten Fahrzeuge interessant, angefangen vom Bobbycar über ein Dreirad bis hin zum Laufrad. Unser 1,5jähriger Sohn befindet sich jetzt in einem Alter, in dem er nicht mehr nur danebenstehen oder krabbeln mag, wenn seine Geschwister mit dem Fahrrad oder Laufrad unterwegs sind. Perfekt für ihn ist ein Dreirad, das er entweder selbst bedient oder auf dem er auch geschoben werden kann. Wir haben uns für das Modell Be Move Komfort von Smoby entschieden, weil das Dreirad allerhand Extras bietet und auch für später bzw. größere Kinder gut geeignet ist.

Das Be Move von Smoby

Das neuste Dreirad aus dem Hause Smoby ist ein Alleskönner. Es wird in Spanien hergestellt, ist 68 x 52 x 52 cm groß und für Kinder ab 10 Monaten geeignet bzw. Babys und Kleinkinder, die schon eigenständig sitzen können. Während der Rahmen aus Metall ist, sind alle anderem Teile aus hochwertigen Kunststoff gefertigt.
Am Dreirad befindet sich ein Wännchen für Spielzeuge oder Sand, es kann wahlweise vom Kind selbst getreten werden oder dank einstellbarem Leerlauf und festen Fußstützen und Doppelrohr-Schiebestange von den Eltern geschoben werden. Das Kind wird mithilfe eines Gurtes und / oder mit einer roten Umrandung aus Plastik gesichert, so dass es nicht vom Dreirad fallen kann.

Dreirad Smoby

Unser Sohn (18 Monate alt, etwa 80 cm groß) hat die perfekte Große für das Be Move. Kaum hatte er das Dreirad im Garten entdeckt, gab es kein Halten mehr. Dass das Dreirad so gut passt, liegt indes daran, dass nicht nur die Sitzschale, sondern auch der Lenker verstellbar sind. Beides ist praktisch und ist der Grund dafür, dass auch unsere 3jährige Tochter bzw. unsere Söhne im Alter von 4 und 5 Jahren noch gut damit fahren können. Insbesondere unsere kleine Tochter schnappt sich das Dreirad fast täglich, um im Hof oder Garten damit zu fahren:

Dreirad Smoby mit 3jähriger

Geliefert wird das Dreirad in Einzelteilen. Die Montage ist dank der bebilderten Anleitung einfach, benötigt allerdings ein wenig Zeit. Die Schiebestange mit der praktischen kleinen Tasche lässt sich allerdings binnen Sekunden an- bzw. abbauen, so dass wir munter zwischen den Kindern wechseln können. Die Fußstütze lässt sich ebenso mit einem Klick nach hinten klappen, das Wännchen kann gekippt werden, um z. B. Sand oder Wasser auszuleeren. Beides funktioniert kinderleicht, unsere Kleinen haben das Dreirad von Beginn an selbst bedient. Auch kommt es vor, dass einer der großen Brüder ein kleineres Kind schiebt (und vorher die Schiebestange selbst anbringt).

Das Dreirad Be Move von Smoby lässt sich superleicht treten und ist wendig. Unsere Kids fahren damit auch Wettrennen und streiten sich regelmäßig darum, wer das neue Dreirad dabei benutzen darf. Auf Spaziergängen haben wir häufig die großen Kinder mit Fahrrad und Laufrad dabei und den 1,5jährigen im Be Move. Das klappt wunderbar, er bleibt ruhig sitzen und freut sich darüber, geschoben zu werden. Mag er einmal nicht mehr stillsitzen, schiebt er mit Wonne selbst sein Dreirad. Alle Kinder sind sich einig, dass der Sitz sehr bequem ist und lieben die bunten Farben des Be Move.

Wir können das Be Move Dreirad von Smoby unbedingt weiterempfehlen. Insbesondere aufgrund der vielen Funktionen ist es für Babys ebenso geeignet wie für Kleinkinder.

Die Federwiege – Sanft schaukelt sie in den Schlaf

Der Klapperstorch zieht seine Kreise, bald wird es soweit sein und er wird zu einem Landeanflug ansetzen und ein ganz besonderes Päckchen abladen. Zuhause wurde schon alles babytauglich eingerichtet. Der Stubenwagen steht bereits am dafür vorgesehenen Platz, ein Windel-Vorrat wurde angelegt, die normalen BHs wurden durch Still-BHs ausgetauscht. Das Babyphone wartet auf seinen ersten Einsatz, die Strampler und Lätzchen stapeln sich und leisten den knalligen Schnullern Gesellschaft. Scheint alles perfekt vorbereitet zu sein, aber was ist mit einer Federwiege? Wurde auf die doch tatsächlich vergessen? Kleine Erdenbürger wollen nichts lieber als geschaukelt zu werden. Federwiegen lassen Babys sanft einschlafen und verhelfen ihnen zu einem beruhigenden Schlaf. Denn nichts ist für das Baby in den ersten Wochen wichtiger als ein gesunder, geruhsamer Schlaf.

Die Federwiege – Sanft schaukelt sie in den Schlaf weiterlesen

Der ABC Design Zoom als Geschwisterwagen

Als Eltern von bald fünf Kindern, die alle einen recht knappen Altersabstand zueinander haben, genießen wir seit mehreren Jahren die Vorzüge von Zwillings- und Geschwisterkinderwagen. Hatten wir bei unseren großen Jungs noch einen Wagen mit zwei Sitzplätzen nebeneinander in Benutzung, schwören wir seit dem 3. Kind auf den Zoom Geschwisterwagen von ABC Design und das so sehr, dass wir mittlerweile sogar einen 2. Zoom angeschafft haben, um neben unseren bald drei Kindern im Kinderwagenalter (bzw. ggf. lauffaul) auch noch die 1jährige Nichte befördern zu können. Warum der ABC Design Zoom für uns der perfekte Wagen für Zwillinge und Geschwister mit geringem Alterabstand ist, wollen wir an der Stelle einmal zeigen. 

Der ABC Design Zoom als Geschwisterwagen weiterlesen